Neuigkeiten

Vincent Oesterle wird zum Matchwinner gegen SCM Nortorf III

von Wolfgang

In der II. Tischtennis-Bezirksliga hatte der TTC Eckernförder Bucht nach gutem Saisonstart (5:5 Punkte) nun den Tabellenvorletzten SCM Nortorf III zu Gast. Erstmals in dieser Saison konnten die Gäste in ihrer Stammbesetzung antreten, und so schwante den Eckernfördern nichts „Gutes“. Von der Papierform waren die Nortorfer trotz ihres schlechten Saisonstarts daher leicht favorisiert. In einem erwartet ausgeglichenen Spiel sollte ausgerechnet der bisher nicht so überzeugende Vincent Oesterle zum Matchwinner werden. Er blieb in Doppel und Einzel ungeschlagen und war somit an der Hälfte der Siegpunkte zum letztendlichen 8:6-Sieg  beteiligt.

In den Doppeln zu Beginn gab es eine Punkteteilung. Höner/Meyer unterlagen Rahlf/Grunau mit 1:3 Sätzen, während Jahn/Oesterle mit demselben Ergebnis gegen Rodriguez-Rasmussen/Speck siegreich blieben.

Im oberen Paarkreuz deutete sich an, dass die Gäste entschlossen waren beide Punkte aus dem Ostseebad zu entführen. Tim Höner fand gegen Grunau kein durchschlagendes Rezept (1:3) und am Nebentisch unterlag Dennis Meyer denkbar knapp gegen SC-Spitzenspieler Marvin Rahlf (5,-.2,-11,9,-9). Als danach Wolfgang Jahn trotz eigenem Matchball gegen Torben Speck mit 12:14 im Entscheidungssatz unterlag, bahnte sich ein Debakel für den TTC an. Doch es folgte der erste Streich von Vincent Oesterle. Er gab Maximilian Rodriguez-Rasmussen mit 3:1 Sätzen das Nachsehen und verkürzte für sein Team auf 2:4.

Den zweiten Einzeldurchgang entschieden dann die Eckernförder mit 3:1 für sich. Höner besiegte Rahlf im Duell der Spitzenspieler mit einer Klasseleistung in 4 Sätzen, Meyer unterlag Grunau mit 0:3, Jahn bezwang Rodriguez-Rasmussen mit 3:1 und Oesterle Speck mit 3:0.

Beim Stand von 5:5 musste der letzte Einzeldurchgang entscheiden. Höner holte den „Pflichtpunkt“ gegen Rodriguez-Rasmussen (3:1), doch am Nebentisch unterlag Jahn gegen Rahlf trotz Matchball im dritten Durchgang noch in 5 Sätzen. Dann kam der große Auftritt von Oesterle gegen Grunau, der zu den stärksten Spielern der Liga zählt. Mit einer eindrucksvollen Vorstellung fegte der TTC-Youngster seinen Gegner mit 11:5,11:7,11:9 vom Tisch. Mannschaftsführer Dennis Meyer war es dann vorbehalten, den Siegpunkt gegen Torben Speck einzufahren. Allerdings musste er sich 5 lange Sätze mühen (8,-7,5,-9,4).

Mit nun 7:5 Punkten und Platz 6 liegen die Eckernförder vorerst im Soll und können die kommenden Partien mit Selbstvertrauen angehen. Trotzdem wird es ein schwieriges Unterfangen, in der Liga mit 14 Mannschaften, am Ende der Saison 5 Teams hinter sich zu lassen, denn es wird 5 Absteiger geben.

Weiterlesen … Vincent Oesterle wird zum Matchwinner gegen SCM Nortorf III

TTC geht in Brügge 0:8 unter

von Wolfgang

Ohne jede Chance waren die Spieler des TTC Eckernförder Bucht in der II. Tischtennis-Bezirksliga beim Gastspiel in Brügge. Die Brügger haben sich in der Weihnachtspause im oberen Paarkreuz deutlich verstärken können. Schon im Vorwege hatten sich die Eckernförder wenig Hoffnungen auf einen Punktgewinn gemacht, obwohl man das Hinspiel noch mit 8:4 gewonnen hatte. Aber, dass man ohne Spielgewinn wieder nach Hause fahren musste, war schon deprimierend.

Der Verlauf ist schnell erzählt. Es gab lediglich 2 Satzgewinne zu verzeichnen, als Wolfgang Jahn gegen Arno Pansegrau sogar mit 13:11,11:9,10:7 in Front lag, jedoch am Ende mit 2:3 Sätzen unterlegen war. Alle übrigen Spiele ging mit teilweise unakzeptablen Satzergebnissen jeweils mit 3:0-Sätzen an den Gastgeber, der das Feld in der Liga von hinten aufrollt.

Im nächsten Spiel gegen den Tabellenzweiten Rendsburger TSV werden die Trauben ebenfalls sehr hoch hängen.

Weiterlesen … TTC geht in Brügge 0:8 unter

1. Herren löst SV Wasbek auf Platz 5 ab

von Wolfgang

Wie schon im Hinspiel war das Duell der Tabellennachbarn TTC Eckernförder Bucht und SV Wasbek in der II. TT-Bezirksliga ein Krimi. Nach dem 8:4 des TTC im Hinspiel wurde es diesmal noch knapper. Am Ende entschieden nur wenige Bälle über Sieg oder Unentschieden.

Einmal mehr gab es in den Doppeln eine Punkteteilung. Höner/Meyer siegten gegen Fehring/Lenzke in 3:1 Sätzen, während Jahn/Oesterle eine 2:0-Satzführung sowie ein 9:6 im 5. Satz gegen Peters/Walder nicht ins Ziel bringen konnten.

Im oberen Paarkreuz sorgten Tim Höner gegen den favorisierten Bastian Peters (3:2) und Wolfgang Jahn gegen Stefan Fehring (3:1) für die erste Führung des TTC. Nach dem 3:0 von Mannschaftsführer Dennis Meyer gegen Rudolf Walder und dem 1:3 von Vincent Oesterle gegen Michael Lenzke stand es 4:2 für den TTC.

In der Folge hatte Jahn gegen Peters keine Chance (0:3), doch Höner glänzte mit einem lockeren 3:0 gegen den unbequemen Fehring. Unten musste Meyer gegen Lenzke klein beigeben (1:3), aber Oesterle überwand die Hürde Walder ohne Probleme (3:0).

Die übrigen Spiele waren dann nichts für schwache Nerven. Dennis Meyer wuchs über sich hinaus und überflügelte Wasbeks Nr. 1, Bastian Peters, noch nach 1:2-Satzrückstand mit zweimal 11:7. Dagegen brach Wolfgang Jahn gegen Michel Lenzke nach souveränem Beginn und 2:1-Führung ein. So hing alles am bis dahin überragenden Tim Höner. Gegen Wasbeks Nr. 4, Rudolf Walder, tat er sich jedoch mehr als schwer und lag schon mit 1:2 Sätzen im Hintertreffen. Trotz erkennbarer großer Nervosität wackelte er das Match jedoch denkbar knapp nach Haus (6,-10,-9,9,8) und holte so seinen 4. Punkt des Abends zum 8:5-Endstand.

Mit nun 16:12 Punkten haben die Eckernförder 5 Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz und dürften sich endgültig von dieser Gefahr befreit haben.

Weiterlesen … 1. Herren löst SV Wasbek auf Platz 5 ab

TTC EB beim Spitzenreiter ohne Chance

von Wolfgang

Ohne große Erwartungen waren die Spieler des TTC EB zum immer noch verlustpunktfreien Tabellenführer Blau-Weiß Wittorf gefahren. Zum Spielbeginn bestand dann kurzzeitig die Hoffnung, dass man die Wittorfer zumindest ärgern könnte. In den Doppeln gab es eine Punkteteilung, weil Höner/Meyer überraschend das Spitzendoppel gegen Kuske/Petersen mit 3:1 für sich entscheiden konnten. Auch im zweiten Doppel standen Jahn/Oesterle beim Stand von 7:7 im Entscheidungssatz vor einer Überraschung, mussten dann aber doch Maletzki/Reher zum Sieg gratulieren.

In der Folge kam dann nur noch Dennis Meyer in die Nähe eines Sieges, ließ diese Möglichkeiten aber aus und unterlag Rüdiger Höger denkbar knapp (-9,8,11,-9,-10). Speziell im oberen Paarkreuz war die Überlegenheit der Gastgeber überaus klar. Lediglich Tim Höner gelang jeweils ein Satzgewinn gegen Lars-Birger Kuske und gegen Dr. Martin Maletzki, während Wolfgang Jahn gegen diese Gegner gänzlich leer ausging.

Im unteren Paarkreuz wäre mit etwas Glück mehr drin gewesen. Am Ende blieben aber auch Dennis Meyer und Vincent Oesterle gegen Jan Reher und Dietmar Höger ohne zählbaren Erfolg.

Im nächsten Spiel erwarten die Eckernförder den punktgleichen (14:12) Tabellennachbarn SV Wasbek, gegen den es im Hinspiel einen 8:4-Auswärtssieg gab.

Weiterlesen … TTC EB beim Spitzenreiter ohne Chance

1. Herren start mit Sieg in Rückrunde

von Wolfgang

Mit einem deutlichen 8:2-Erfolg gegen den TSV Owschlag starteten die Spieler des TTC Eckernförder Bucht in die Rückrunde der II. Tischtennis-Bezirksliga. Dabei profitierten die Eckernförder vom Fehlen der Nr. 1 der Gäste. In den Eröffnungsdoppeln gaben die TTC-Paarungen nur einen Satz ab. Höner/Meyer gegen Nickel/Malzahn (15:13,11:5,11:6) und Jahn/Oesterle gegen Hinz/Jeß (5,6,-7,5) kamen nicht in Bedrändnis.

Das sollte sich im oberen Paarkreuz ändern. Überraschend gingen beide Einzel verloren. Wolfgang Jahn konnte gegen Rainer Malzahn diverse Satzbälle nicht verwerten und unterlag denkbar knapp (-10,-10,9,-10). Tim Höner reichte eine 2:1-Satzführung nicht. Er musste Rainer Nickel mit 8:11 im Entscheidungssatz den Vortritt lassen.

Das untere Paarkreuz holt die TTC-Führung jedoch zurück. Dennis Meyer gegen Fynn-Ole Jeß (6,3,7) und Vincent Oesterle gegen Jan Hinz (7,6,9) blieben dabei ohne Satzverlust.

Im zweiten Einzeldurchgang konnten alle 4 Eckernförder als Sieger von den Tischen gehen. Jahn behielt gegen Nickel (9,8,8) die Oberhand. Am Nachbartisch machte es Höner einmal mehr spannend. Diesmal siegte er nach 1:2-Satzrückstand gegen Malzahn (4,-9,-7,8,8). Wiederum ohne Satzverlust blieben Meyer gegen Hinz (7,6,7) und Oesterle gegen Jeß (8,6,13) und machten damit den Deckel drauf.

Nach dem lockeren Erfolg warten nur die ungleich schwerere Aufgabe beim immer noch verlustpunktfreien Tabellenführer BW Wittorf Neumünster auf den TTC.

Weiterlesen … 1. Herren start mit Sieg in Rückrunde

Seite 1 von 12

Sponsoren