TTC EB beim Spitzenreiter ohne Chance

von Wolfgang

Ohne große Erwartungen waren die Spieler des TTC EB zum immer noch verlustpunktfreien Tabellenführer Blau-Weiß Wittorf gefahren. Zum Spielbeginn bestand dann kurzzeitig die Hoffnung, dass man die Wittorfer zumindest ärgern könnte. In den Doppeln gab es eine Punkteteilung, weil Höner/Meyer überraschend das Spitzendoppel gegen Kuske/Petersen mit 3:1 für sich entscheiden konnten. Auch im zweiten Doppel standen Jahn/Oesterle beim Stand von 7:7 im Entscheidungssatz vor einer Überraschung, mussten dann aber doch Maletzki/Reher zum Sieg gratulieren.

In der Folge kam dann nur noch Dennis Meyer in die Nähe eines Sieges, ließ diese Möglichkeiten aber aus und unterlag Rüdiger Höger denkbar knapp (-9,8,11,-9,-10). Speziell im oberen Paarkreuz war die Überlegenheit der Gastgeber überaus klar. Lediglich Tim Höner gelang jeweils ein Satzgewinn gegen Lars-Birger Kuske und gegen Dr. Martin Maletzki, während Wolfgang Jahn gegen diese Gegner gänzlich leer ausging.

Im unteren Paarkreuz wäre mit etwas Glück mehr drin gewesen. Am Ende blieben aber auch Dennis Meyer und Vincent Oesterle gegen Jan Reher und Dietmar Höger ohne zählbaren Erfolg.

Im nächsten Spiel erwarten die Eckernförder den punktgleichen (14:12) Tabellennachbarn SV Wasbek, gegen den es im Hinspiel einen 8:4-Auswärtssieg gab.

Zurück