1. Herren mit Pflichtsieg gegen Aufsteiger RTSV III

von Wolfgang

In der II. TT-Bezirksliga steht der Vizemeister der Vorsaison vor einer schwierigen Spielzeit. Ohne den zum RTSV I abgewanderten Spitzenspieler Marc Pogrzeba werden die Eckernförder um den Klassenerhalt spielen. Um dabei nicht gleich ins Hintertreffen zu gelangen, musste ein Sieg gegen den größten Abstiegskandidaten Rendsburger TSV III her. Dieses gelang in überzeugender Manier.

In den Doppeln gab es zunächst eine Punkteteilung. Tim Höner/Dennis Meyer bezwangen Matthias Röckendorf/Karen Mumm locker in 3 Sätzen (12:10, 11:8,11:8), während Wolfgang Jahn/Michail Solotuchin in 5 Sätzen gegen Jürgen Rohwer/Nils Thiesen unterlagen. Nachdem alle 4 Eckernförder im 1. Einzeldurchgang erfolgreich waren, war beim Stand von 5:1 bereits eine Vorentscheidung für den TTC gefallen.

Im zweiten Durchgang mussten Wolfgang Jahn gegen Röckendorf (7,-8,-2,3,-7) und Michail Solotuchin gegen Thiesen (-6,-8,-10) ihren Gegnern zum Sieg gratulieren. Mannschaftsführer Dennis Meyer gegen Rohwer (9,8,-7,10) und Tim Höner gegen Mumm (1,7,9) hielten aber mit starken Auftritten den Vorsprung für den TTC (7:3). Im Anschluss beendete Tim Höner das Spiel mit seinem 11:6,1:11,12:10,11:9 gegen Röckendorf.

Nach diesem 8:3-Sieg gegen die in dieser Spielklasse überforderten Rendsburger werden die folgenden Spiele zeigen, ob der TTC eine Chance auf den Klassenerhalt haben wird. Dazu müssten Höner und Meyer ihre Form halten und Jahn sowie Solotuchin deutlich zulegen.

Zurück