TTC EB nur noch Mittelmaß

von Wolfgang

Nachdem der TTC Eckernförder Bucht in der Vorwoche mit 2 Siegen den Anschluss an die Spitzengruppe der II. Tischtennis-Bezirksliga geschafft hatte, gab es nunmehr zwei 5:8-Niederlagen zu verkraften. 

Im Nachbarschaftsderby beim Osterbyer SV, der mit Glenn Kühl einen der Topspieler in seinen Reihen hat, sollte dieser auch im Doppel und allen 3 Einzeln erfolgreich bleiben. Die Eckernförder schafften es nicht, ihre „Pflichtpunkte“ einzusammeln. Lediglich Meyer/Höner im Doppel gegen Graw/ Wessels sowie Wolfgang Jahn mit 2 Siegen gegen Klaus Kühl (3:1) und Bertram Graw (3:2), sowie Tim Höner und Vincent Oesterle (jeweils gegen Ole Wessels) punkteten für den TTC. Am Ende zu wenig, um wenigstens einen Punkt aus Osterby mitzunehmen.

Im zweiten Spiel der Woche sollte es ein identisches Ergebnis geben. Beim SC Mittelpunkt Nortorf III punktete das sonst eher erfolglose Doppel Jahn/Oesterle gegen Rodriguez-Rasmussen/Svensson. Weil danach allen Eckernfördern nur noch jeweils ein Einzelsieg gelang, gab es wieder nichts zu holen für den TTC. Dennis Meyer besiegte Nortorfs Nr. 2, Torben Speck (3:1), und holte damit den einzigen Sieg im oberen Paarkreuz. Wolfgang Jahn gewann oben nichts, besiegte danach aber immerhin den bisher ungeschlagenen Joschka Grunau (3:1). Tim Höner und Vincent Oesterle konnten sich lediglich gegen Ersartmann Neil Svensson durchsetzen.

Nach dem zweiten 5:8 der Woche sind die Eckernförder zunächst ins Mittelfeld zurückgefallen und müssen bei nun 10:10 Punkten im letzten Spiel der Vorrunde beim SV Fockbek III aufpassen, nicht auch noch in den Abstiegskampf hineingezogen zu werden.

Zurück